Richtig und nachhaltig Wäsche waschen - Scentme

Richtig und nachhaltig Wäsche waschen

Was zeichnet ein modernes Waschmittel aus und warum heute niedrige Temperaturen reichen

Die modernen Waschmittel, wie scentme setzen sich aus speziellen leicht biologisch abbaubaren Tensiden zusammen. Deshalb brauchen diese, wie scentme, auch kein kochend heißes Wasser mehr, um deine Kleidung porentief und hygienisch zu reinigen. Im Gegenteil, eine zu hohe Temperatur würde der Kleidung eher schaden. Selbst mit lauwarmem oder sogar kaltem Wasser reinigt ein modernes Waschmittel deine Kleidungsstücke problemlos. So sparst du bis zu 70% Energie, Wasser und auch Waschmittel. Das ist nachhaltig und schont nebenbei deinen Geldbeutel.Wir haben scentme ganz bewusst als nachhaltiges Premium-Vollwaschmittel entwickelt, d.h. scentme wäscht deine weisse , schwarze und bunte Wäsche sowie deine Sportwäsche bei niedrigen Temperaturen gleichermassen gründlich. Mit scentme kannst du so deine Umwelt schonen und du sparst Wasser, Energie und auch Waschmittel, das ist unser gemeinsamer Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Das Besondere an scentme – es ist der konzentrierteste Waschmittelpod der Welt, ganz ohne Füllstoffe, Mikroplastik und Wasser. Das macht ihn so klein und handlich, ohne an Waschkraft zu verlieren.

Noch ein wichtiger Tipp:Wer Flüssigwaschmittel oder Pods verwendet kann sich auf ein Voll-Waschmittel beschränken und mit diesem weiße, schwarze und bunte Wäsche waschen. Im Gegensatz zu Pulver braucht man keine zwei verschiedenen, da Flüssigwaschmittel und Pods keine Bleichmittel enthalten.

Auch sogenanntes „Schwarzwaschmittel“ ist dann überflüssig. Schwarze Wäsche kann genauso schonend mit den pods bzw. dem flüssigen Voll-Waschmittel gewaschen werden. So kannst du noch mehr Geld, Verpackung und Plastik sparen. Ein weiterer Vorteil: Du benötigst weniger Platz.

18 Tipps – Wie wasche ich nachhaltig richtig

>PDF download

Wäsche richtig sortieren und vorbereiten

Eine strikte Trennung nach Farben macht bei neuen Wäschestücken Sinn, da sich Farbanteile bei den ersten Waschgängen lösen können. Mit scentme kannst du z.B. alle wascherprobten hellen Kleidungsstücke und Textilien bis auf Wolle und Seide in nur einem Waschgang reinigen – ganz egal ob weiße oder helle Buntwäsche/ Sport-Wäsche. Genauso kannst du mit schwarzer und dunkler Buntwäsche verfahren. So bekommst du jeweils schneller deine Maschine voll und kannst nachhaltiger waschen. Aber achte bitte auf die Pflegesymbole, bevor du deine Wäsche in die Trommel gibst. D.h. du kannst ab jetzt nach Waschprogrammen oder nach Schleuderdrehzahl deine Wäsche sortieren.

1. Tipp: Farbige Teile immer auf links waschen. So verhinderst du, dass durch den Abrieb, der beim Waschen entsteht, deine Kleidung an Farbe verliert.

2. Tipp: Eingetrocknete Flecken immer mit dem entsprechenden Mittel vorbehandeln. Ab besten mit einem speziellen Fleckenentferner und lange genug einweichen lassen! Einmal eingewaschene Flecken sind nur sehr schwer zu entfernen und wenn, dann meistens nur mit schärferen Mitteln, wie Waschbenzin, Spiritus oder Salmiakgeist. Alternativ: Entferne den Fleck mit Gallseife oder mit einem speziellen Fleckenentferner. Tunke den Fleck in das Mittel und reibe es gut ein. Lasse es dann mindestens eine halbe Stunde einwirken, manchmal auch die ganze Nacht. Niemals über Flecken bügeln!

3. Tipp: Wenn du nur weisse Wäsche mit Pods oder einem Flüssigwaschmittel wäscht, kannst du gelegentlich einen Löffel Bleichmittel beifügen, gemäss der entsprechenden Dosieranleitung.

4. Tipp: Du hast es eilig und willst dir Bügelarbeit sparen?Dann wasche höchstens 8 Lieblingsstücke auf einmal und wähle nur 400 bis 600 Umdrehungen/Min. So verhinderst du, dass die Fasern zu sehr geknickt werden. Hänge die Wäsche direkt nach dem Waschgang auf und ziehe die noch feuchte Wäsche in Form. Jeans, Shirt und Lieblingsbluse werden so glatter und die niedrige Drehzahl schont deine Kleidung.

5. Tipp: Bei stark verschwitzter Wäsche kannst du einen Waschgang mit Einweichen nehmen. Aber in der Regel reichen die Enzyme bzw. Tenside in den Waschmitteln völlig aus. Sehr wichtig ist es, die Wäsche direkt aus der Waschmaschine zu nehmen und zum Trocknen aufzuhängen.

Waschmittel und Waschprogramm richtig wählen

Waschmittel und Waschprogramm richtig wählen

Weil die Konzentration der Waschmittel sich häufig erhöht hat, aber viele noch die alten, gewohnten Dosierhilfen nutzen oder der „Eichstrich“ nicht eingehalten wird, wird sehr oft viel mehr Waschmittel als nötig in die Waschmaschine gegeben. Daher bitte immer die zum Waschmittel gehörige Dosierhilfe nutzen und die Hinweise auf die notwendige Menge beachten.

Bei Pods ist die Dosierung einfacher, insbesondere bei scentme kannst du exakt dosieren. Der Vorteil bei scentme ist, dass wir dir die Dosierung erleichtern. D.h. es reicht ein Pod für eine halbe und zwei Pods für eine volle Waschtrommel.

Wichtig, gib immer zuerst die Wäsche-Pods in die Trommel und dann die Wäsche. So lösen sich die Pods schnell im Wasser auf und können sofort ihre Wirkung entfalten.  

Auch Flüssigwaschmittel gibt man nach dem Befüllen mit Wäsche idealerweise in die Trommel.  

Noch ein Hinweis: Viele verwenden Weichspüler oder Wäscheparfüms allein wegen des Duftes. Das brauchst du mit scentme in Zukunft nicht mehr. scentme gibt es aktuell in 8 verschiedenen Duftrichtungen. Sie sind auf  Fine-Fragrance-Basis erinnern an berühmte Parfüms. So riecht deine Wäsche in deinem Lieblingsduft und du sparst Geld, Verpackung und kannst auf Mittel verzichten, die die Umwelt unnötig belasten.  

Bei wenig bis normal verschmutzter Wäsche, nutze das kürzeste Programm für diesen Wäschetyp. 

nach dem Waschen aus der Trommel nehmen und unmittelbar zum Trocknen aufhaengen

Du solltest die Wäsche immer unmittelbar nach dem Waschen aus der Trommel nehmen und zum Trocknen aufhängen.

Wenn du die Wäsche direkt nach dem Waschgang aufhängst und die noch feuchte Wäsche in Form ziehst, werden Jeans, Shirt und Lieblingsbluse so glatter. Wenn du zusätzlich mit niedriger Drehzahl schleuderst, schont das nicht nur deine Kleidung, sondern du sparst dir auch eine Menge Arbeit beim Bügeln. Das gilt vor allem bei Hemden und Blusen, wenn du nicht mehr als 8 deiner Lieblingsstücke auf einmal wäschst. Darauf haben wir auch bewusst die scentme Waschmitteldosierung abgestimmt.

Auf was es bei der Wäschepflege sonst noch ankommt, verraten wir dir an dieser Stelle bald wieder. Abonniere gerne unseren Newsletter und sichere dir deinen 10% Willkommensgutschein – und folge uns auf Facebook und Instagram. So verpasst du garantiert keinen Profitipp für deine Wäsche.

Foto Quelle: karolina-grabowska – Pexel / rodnae-productions – Pexel / teona-swift – Pexel