Welches Waschmittel für welche Wäsche verwenden? - Scentme

Welches Waschmittel für welche Wäsche verwenden?

welches-waschmittel-fuer-welche-waesche

In diesem Artikel erfährst du welches Waschmittel für welche Wäsche bzw. Textilien das Richtige ist und wie viele Waschmittelprodukte du wirklich brauchst. Es gibt unzählige Produkte für die unterschiedlichsten Textilien, so dass man als Verbraucher schnell den Überblick verliert – insbesondere durch das geschickte Marketing der Hersteller. Mit den Insights von Deutschlands Waschmittel-Experten Nr. 1 Dr. Cornelius Bessler klären wir euch gerne auf:

  • Welches ist das richtige Waschmittel (Waschpulver versus Flüssig-Waschmittel
    vs. pods und caps, Vollwaschmittel vs. Colorwaschmittel vs. sogennante Spezialwaschmittel), was meine Wäsche bzw. Kleidung am besten sauber wäscht?
  • Welche Produkte bzw. Mittel sind ggf. noch sinnvoll im Haushalt zu haben und
    welche brauchst du nicht wirklich?
Welches Waschmittel für weiße Wäsche

Welches Waschmittel für weiße Wäsche?

Für weiße Wäsche/Textilien ist das geeignetste Mittel Vollwaschmittel-Pulver, weil nur diese neben den optischen Aufhellern gegen Grauschleier entsprechende Bleichmittel enthalten, die deine weiße Kleidung strahlend weiß erscheinen lassen. Natürlich kannst du auch weiße Kleidung mit Flüssigwaschmittel oder pods/caps waschen.

Wichtiger Hinweis für weiße Wäsche

Wenn du nur weiße Wäsche mit pods oder einem Flüssigwaschmittel in einem Waschgang wäschst, kannst du gelegentlich einen Löffel Bleichmittel beifügen. Beachte bitte die entsprechende Dosieranleitung.

Welches Waschmittel für bunte Wäsche

Welches Waschmittel für bunte & schwarze Wäsche?

Bunte, helle und schwarze Wäsche wäscht du am besten mit einem Universal- bzw. Voll-Flüssigwaschmittel oder noch besser mit Universal- bzw. Vollwaschmittel-pods/-caps. So kannst du exakt dosieren und die Gefahr von Waschmittelrückständen ist gering. Diese Waschmittel Kategorie schont alle deine Farben gleichermassen gut.

Achtung! Für bunte Wäsche ist ein Pulver-Vollwaschmittel nicht das richtige Waschmittel, denn es kann die Farbe von Kleidungsstücken verändern (ausbleichen). Willst du lieber Waschpulver verwenden, dann musst du ein PulverColorwaschmittel verwenden, da diese keine Bleichmittel enthalten.

Tipp:
Drehe deine farbigen Textilien auf links, so verhinderst du, dass durch den Abrieb, der beim Waschen entsteht, deine Kleidung an Farbe verliert.

Ist Schwarzwaschmittel für schwarze Wäsche nötig?

Viele Hersteller bieten sogenannte flüssig Schwarz-Waschmittel oder spezielle flüssige Colorwaschmittel an, die für die jeweilige Kleidung ideal sein soll. Diese Waschmittel sind aber völlig überflüssige Produkte, weil sie allesamt das gleiche enthalten, wie die Flüssig-Vollwaschmittel bzw. Flüssig-Universalwaschmittel. In sämtlichen Flüssigwaschmittel-Produkten können aus chemischen bzw. technischen Gründen keine Bleichmittel enthalten sein, dafür verfügen aber alle über optische Aufheller gegen Grauschleier, der aber nicht völlig vermieden werden kann. Dies geht nur mit Bleichmitteln, welche aber die Farbe der Buntwäsche angreifen würde. Selbst die Stiftung Warentest, die diese Kategorie mit üblichen flüssigen Vollwaschmitteln verglichen hat, kam zu einem ernüchternden Ergebnis. „Die Spezialprodukte zeigten weder im Farbtonerhalt noch in der Textilschonung oder der Sauberkeit Vorteile“, analysierte Cornelius. „Auch mit Schwarzwaschmitteln sieht man eine Vergrauung der Kleidung nach ca. 20 Wäschen.“

Welches Waschmittel für Wolle und Seide

Welches Waschmittel für Wolle & Seide?

Für Wolle und Seide brauchst du ein Spezialwaschmittel, ein sogenannten Feinwaschmittel. Die milden Spezialprodukte sind pH-neutral und frei von Enzymen, die diese Stoffe angreifen könnten. Ansonsten würden sich Woll-Knötchen bilden bzw. verfilzt die Wolle und die Seide bekommt Löcher.

Welches Waschmittel für Sport und Funktionswäsche

Welches Waschmittel für Sport- und Funktionswäsche?

Sport– und Funktionswäsche kannst du gemeinsam mit deiner Bunt- oder Colorwäsche sauber waschen. Idealerweise mit Flüssigwaschmittel oder pods/caps. Du benötigst hierfür kein Spezial-Waschmittel, selbst wenn dir die Industrie dafür diverse Waschmittel anbietet. Wichtig ist, dass du für diese Kleidung keinen Hygienespüler, Wäscheparfüm oder Weichspüler verwendest, da sie die Poren verstopfen.

Das richtige Waschmittel für Jacken

Die meisten Regen-, Outdoor- und Funktionsjacken weisen Wasser von außen ab. Nach häufigem Tragen und Waschen halten sie jedoch oft nicht mehr dicht. Wer nicht nass werden will, muss die Kleidung neu imprägnieren. Mann kann auf die unterschiedlichste Weise imprägnieren von in die Reinigung geben, über Sprays bis hin zu sogenannten Einwaschimprägnierer. Diese kommen einfach zusammen mit der Outdoor-Kleidung in die Waschmaschine.

Wichtig, man sollte aus Umweltschutzgründen darauf achten, dass diese Imprägniermittel kein Fluorcarbone enthalten. Die Kleidung kann anschließend auf der Leine getrocknet werden. Aber Achtung! Für Textilien mit atmungsaktiver Membran sind spezielle Imprägniermittel zu verwenden, um das Material nicht zu beschädigen – siehe auch diesen hilfreichen NDR Ratgeber.

Anwendungshinweis für Einwaschimprägnierer:

Bei Waschmaschinen mit Outdoor-Programm gibt man nun das Spezialwaschmittel ins Waschmittelfach und das flüssige Imprägnierwachs in das Waschmaschinenfach für den Weichspüler. Nach der Waschimprägnierung kann es notwendig werden, dass die Imprägnierung noch aktiviert werden muss. Häufig muss die Imprägnierung aktiviert werden. Dazu kommt das Textil in den Trockner. Auch hier wieder unbedingt die Waschanleitung beachten – auf keinen Fall heißer als 40 Grad trocknen!- Höhere Temperaturen schädigen die Membran nachhaltig! Durch die Wärme werden die Imprägniermittel-Moleküle richtig ausgerichtet.

Tipps zur Vermeidung von Waschmittelrückständen

  • Um Waschmittelrückstände – insbesondere bei Pulver zu vermeiden solltest du mitgelieferte Dosierhilfe verwenden. Wichtig ist, dass du die Füllmarkierungen beachtest! Ansonsten kannst du nicht richtig dosieren. Bei pods und caps bitte diese immer zuerst in die leere Trommel geben und dann erst die Textilien.
  • Die richtige Dosierung ist auch wichtig für deine Waschmaschine, den zuviel Waschpulver führt zu Waschmittelrückständen in dem Zuführschacht, das kann Verkeimung auslösen und somit üble Gerüche. Auch ein Grund warum manche Weichspüler, wie Lenor Wäscheparfüm verwenden. In diesem Beitrag von uns, erklären wir euch wie viel Waschmittel wirklich nötig ist.
Wie sinnvoll sind Weichspüler und Wäscheparfüm

Welche Weichspüler & Wäscheparfüms sind sinnvoll?

Weichspüler und Wäscheparfüm – spare dir diese Artikel, wenn du diese nur wegen des Duftes nutzt. In diesen Fällen verwendest du besser ein nachhaltiges Premium Waschmittel, wie scentme, wo du viele Düfte zur Auswahl hast, die an berühmte Parfüms angelehnt sind. Da ist dann automatisch ein langanhaltender Duft dabei, der dir dann auch gefällt in Note und Intensität. So sparst du Geld, schonst die Umwelt und deine Wäsche! Mit scentme duftet deine Wäsche so, wie du es möchtest und du verstopfst nicht die Poren deiner Wäsche, was u.a sehr wichtig bei Funktionswäsche ist!

Welche Hygienespüler sollte man verwenden?

Hygienespüler – dienen als Zusatz zum Waschmittel, um die Wäsche von Keimen und Viren zu befreien. Ja, der Hygienespüler macht die Wäsche keimfrei, aber auf Kosten der Umwelt und kann bei Menschen Allergien auslösen. Also sollest du ihn lieber meiden. Auch für den alltäglichen Gebrauch sind Hygienespüler überflüssig. Hygienespüler sind sinvoll, wenn Keine von Textilien entfernt werden müssen, die nicht mit einem bleichehaltigen Waschpulver bei 40 oder mehr gewaschen werden können raten Dr. Bessler und Bartoschek.  Die Mittel belasten aber die Umwelt. Sie können Allergien auslösen und das Risiko der Bildung von resistenten Keimen erhöhen.

Waschmittel waschen auch bei niedriger Temperatur!

Moderne Waschmittel, wie scentme, Persil, Ariel waschen deine Wäsche strahlend rein bereits bei niedriger Temperatur. D.h. du brauchst deine Wäsche nicht mehr mit einem 90 Grad Waschgang waschen. Im Gegenteil es ist sogar kontraproduktiv, wenn das Waschmittel Enzyme enthält. Maximal 40 Grad reichen daher aus. Siehe auch unsere 18 Tipps zum wie wasche ich richtig

Fazit: Welche Waschmittel brauche ich wirklich

Welches Waschmittel für dich das Richtige ist hängt ein wenig mit deiner Präferenz zusammen. Willst du so wenig wie möglich unterschiedliche Waschmittel und Verpackung im Haushalt haben empfehlen wir dir:

  • ein vorportioniertes Premium Flüssig-Vollwaschmittel (pods/caps). Das reicht für den tägllichen Gebrauch völlig aus. Damit wäscht du normal verschmutzte und verschwitzte weiße, bunte sowie schwarze Wäsche gleichermassen gut sauber und riecht frisch. Dies gilt auch für deine Funktions- und Sport-Wäsche. Vorteil ist, dass du immer die richtige Menge Waschmittel dosiert und Überdosierung, die für die Umwelt schlecht ist wird vermieden. Im Gegensatz zu Waschpulver reicht ein Produkt, da diese Waschmittel und Pods/caps keine Bleichmittel enthalten.
  • Als Ergänzung zu diesem Waschmittel empfehlen wir für weisse Wäsche ein Bleichmittel. Diese Kombination wäscht deine weisse Bluse und weisses Hemd strahlend und ohne Grauschleier rein.
  • Fleckenvorbehandlungsmittel für hartnäckige Flecken.
  • Dann brauchst du noch für deine Wolle und Seide ein Feinwaschmittel, welches keine Enzyme enthält und ph-neutral ist.

Das war es dann auch schon, mit diesen Produkten deckst du alles an Themen rund um „Welches Waschmittel“ ab. Im Grunde kannst du dir das Pulver sparen.

Wir haben dir als Service auch die 18 wichtigsten Tipps, wie wasche ich richtig & nachhaltig in einem Video zusammengestellt.

Viele weitere Informationen findest du auch unter FAQs und im Magazin auf der Website.

Hast du noch eine spezielle Frage zu „Welches Waschmittel ist das Richtige“ oder generell zu den diversen Waschmitteln, Waschmaschinen, Wäschetrockner oder andere Kategorien, wie Wasserhärte, Waschtemperatur etc., kannst du dich gerne an uns wenden und Cornelius wird sie dir gerne beantworten. Richte deine Frage einfach an [email protected]

Bilder Quelle: Unsplash