Waschmaschine reinigen│hilfreiche Tipps & Tricks - scentme

Waschmaschine reinigen – hilfreiche Tipps & Tricks

Hand in einem Gummihandschuh, die die Türöffnung einer Waschmaschine abwischt, mit dem Ziel die Waschmaschine zu reinigen

Hier erfährst du kompakt die wichtigsten und bewärtesten Tipps und Tricks rund um das Thema Waschmaschine reinigen.

Warum sollte man die Waschmaschine reinigen?

Waschmaschinen sollen für saubere und hygienisch reine Wäsche sorgen. Aber wenn ich mit Waschpulver oder Flüssigwaschmittel wasche, dann bleiben im Einfüllschacht Reste. Insbesondere, wenn ich überdosiere. Diese Waschmittelreste sind Nährboden für Bakterien und können voll mit Keimen sein. Dann beginnt die Waschmaschine nach einiger Zeit unangenehm und muffig zu riechen. Selbst frisch gewaschene Wäsche nimmt dann beim Waschen den Geruch an. Damit das nicht passiert, sollte die Maschine regelmäßig gereinigt werden. Auch die Gummidichtung sollte regelmäßig gereinigt werden. Dort bleiben Haare und Reste von Waschmittel hängen. Dies können ebenfalls dafür sorgen, dass deine Waschmaschine stinkt.

Warum sollte man die Waschmaschine lüften?

Leider machen viele den Fehler, das Bullauge, also die Tür nach dem Waschgang wieder zu machen. Das ist eine der Ursachen, warum deine Waschmaschine riecht und dadurch auch deine Kleidung. Deshalb solltest du nach jedem Waschgang die Tür der Waschmaschine offen stehen lassen, damit die Luft darin zirkulieren und so die Restfeuchtigkeit entfernt wird.

Wie oft sollte man die Waschmaschine reinigen?

Am besten reinigst du deine Waschmaschine alle 20- 30 Waschgänge oder wenn sie wenig genutzt wird ca. alle 8 Wochen gründlich. Dann haben Ablagerungen, Bakterien, übler Geruch und Verkalkungen erst gar keine Chance. Allerspätestens, wenn die Waschmaschine stinkt oder die Wäsche nach dem Waschen unangenehm riecht, solltest du deine Waschmaschine gründlich reinigen.

Person, die das Waschmittelfach Ihrer Waschmaschine reinigen möchte

Die Waschmaschine riecht muffig – wie sollte man sie reinigen?

Deine Waschmaschine riecht muffig oder deine Wäsche stinkt nach dem Waschen? Dann wird es Zeit, deine Waschmaschine einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Ursache für den üblen Geruch sind meisten Bakterien. Nährboden sind Reste, wie Waschmittel im Einfüllschacht, Waschmittelfach oder in den Gummidichtungen. Aber auch Feuchtigkeit oder stehendes Restwasser. Um deine Maschine wieder sauber zu bekommen und die Gerüche zu beseitigen, mache folgende Schritte:

  1. Waschmittelfach gründlich reinigen und z.B. mit Essigessenz desinfizieren
  2. Gummidichtung z.B. mit Zitronensäure reinigen. Im Gegensatz zu Essig greift diese die Dichtungen nicht an und riecht angenehm
  3. Flusensieb reinigen
  4. Spülmaschinen-Tab oder 2 Päckchen Backpulver in die leere Waschmaschinentrommel geben und eine hohe Waschtemperatur – wie 90 Grad wählen und durchlaufen lassen.

So reinigt man die Waschmaschine mit Hausmitteln

In deinem Haushalt hast du viele einfache Hausmittel, mit denen du deine Waschmaschine im Handumdrehen, einfach und günstig reinigen kannst. So beseitigst du Gerüche, Bakterien, Schimmelpilze. So stinkt die Waschmaschine auch nicht. Nutze dazu eines der folgenden Hausmittel, wähle einen Waschgang mit 90 Grad und lasse die Waschmaschine leer durchlaufen.

Natron: Natron (Waschnatron oder Backpulver) ist auch ideal, um deine Waschmaschine zu reinigen. Ca. 30 Gramm Natron in das Waschmittelfach geben und die Waschmaschine leer, mit mindestens 60 Grad laufen lassen. Besser noch mit höheren Waschtemperaturen, wie ein 90 Grad Programm.

Zitronensäure: Zitronensäure hat ähnlicher Eigenschaften, wie Essig. Aber mit einem viel angenehmeren Duft. Ca. 10 ml oder 10 Esslöffel Zitronensäure in die leere Trommel und starte die leere Waschmaschine mit einem 90 Grad Programm. Parallel entkalkt Zitronensäure auch deine Waschmaschine.

Geschirrspültabs: Den Trick kennen die wenigsten. Aber was für Besteck und Geschirr gut ist, ist auch für die Waschmaschine gut. Gebe ein Geschirrspültab in die leere Waschmaschinentrommel und starte ein Waschprogramm mit 90 Grad. Der Geschirrspültab eignet sich auch sehr gut zum Entkalken der Waschmaschine.

Backpulver: Kein Natron oder Waschnatron im Haus? Backpulver reinigt die Waschmaschine genauso gut. Mische 2 Packungen Backpulver mit etwas Wasser zu einem Brei. Geben diesen in das Waschmittelfach und starte den Leerlauf mit 90 Grad.

Soda: Ebenso wie Natron eignet sich Soda hervorragend zum Putzen. Gebe einfach beim nächsten Waschgang 1-2 EL Soda zum Waschmittel für eine schnelle Reinigung zwischendurch. Alternativ füllst du ca. 50 Gramm in die Waschmittelschublade und nimmst ein 90 Grad Programm und lässt die Waschmaschine einmal leer durchlaufen.

Die Waschmaschine mit Tabs reinigen

Deine Waschmaschine stinkt oder muss einfach mal gereinigt werden. Dann haben wir einen tollen Tipp, um Schimmel, Gestank, Keime und Schmutz zu vermeiden bzw. zu entfernen. Ein Spülmaschinen-Tab ist der ideale Waschmaschinenreiniger. Gebe ihn einfach in die leere Waschtrommel und starte ein Waschprogramm mit hohen Temperaturen – wie 90 Grad. Was gut für Besteck und Geschirr ist, ist auch gut für Waschmaschinen.

Person, die die Tür einer Waschmaschine mit Essig reinigen möchte

Die Waschmaschine mit Essig reinigen

Wenn du deine Waschmaschine entkalken möchtest, wäre Essig theoretisch ideal. Allerdings greift die Säure des Essigs auf Dauer die Gummidichtungen und Schläuche der Waschmaschine an. So können dann Undichtigkeiten und Beschädigungen entstehen. Außerdem riecht Essig nicht angenehm. Daher empfiehlt es sich lediglich, das Waschmittelfach mit Essig zu reinigen und zu desinfizieren.

Die Waschmaschine mit Natron reinigen

Deine Waschmaschine stinkt. Abhilfe schaffst du ganz einfach mit Natron. Damit kannst du deine Maschine von Schimmel, Gestank, Geruch, Bakterien und Schmutz befreien. Dazu nimmst du 30 Gramm Natron oder auch Waschnatron, alternativ kannst du auch 2 Tütchen Backpulver nehmen. Diese in die leere Waschtrommel geben und eine hohe Temperatur (90 Grad) wählen. Nach dem Waschgang strahlt deine Maschine wieder vor Sauberkeit und deine Kleidung riecht nach dem Waschen auch wieder frisch.

Den Waschmaschinen Gummi reinigen

Gummidichtungen reinigen: Vor allem an den unteren Gummidichtungen des Bullauges sammelt sich oft Wasser, Haare und Waschmittelreste, die für die Geruchsbildung verantwortlich sind. Alles entfernen und dann sämtliche Dichtungen gut abwischen und z.B. mit Zitronenessenz desinfizieren.

Lust auf frisch duftende Wäsche?

Waschmaschine reinigen – in 4 einfachen Schritten

  1. Reinige die Trommel der Waschmaschine. Dies geht am einfachsten, indem du die Maschine leer laufen lässt bei der höchsten Temperatur (am besten 90 Grad) und unter Zugabe eines der folgenden Hausmittel, wie z.B.:
    • Spülmaschinen Tab
    • 30 gr. Waschnatron
    • 2 Tütchen Backpulver
  2. Das Waschmittelfach herausnehmen und alle Verschmutzungen unter fließendem Wasser mit einem weichen Tuch oder Schwamm entfernen. Waschmittelfach mit Essigwasser füllen und einige Minuten einwirken. Dann das Waschmittelfach mit klarem Wasser abspülen und wieder einsetzen.
  3. Gummidichtungen reinigen: Vor allem an den unteren Gummidichtungen der Klappe sammelt sich oft Wasser, Haare, Waschmittelreste, die für die Geruchsbildung verantwortlich sind. Alles entfernen und dann sämtliche Dichtungen mit einer Mischung z.B. aus Wasser und Zitronensäure abwischen. Das Mischverhältnis ist ca. 10 Gramm Zitronensäure in 0,3 Liter Wasser auf.
  4. Flusensieb reinigen. Nutze dazu ein flaches Gefäß, um das Wasser aufzufangen, sowie einen saugfähigen Putzlappen. Öffne die Klappe, die sich in der Regel unten rechts oder links an der Front der Waschmaschine befindet. Lasse das Wasser aus dem Ablaufschlauch und entferne dann das Flusensieb. Das Flusensieb unter fließendem, Wasser reinigen. Mit dem Putzlappen den Einsteckkanal auswischen.

Fazit – die wichtigsten Regeln auf einen Blick

Damit deine Waschmaschine sauber bleibt, beachte folgende einfache Regeln:

  • Nach dem Waschen die Maschine immer gut lüften.
  • Restwasser und Haare aus der Gummidichtung entfernen.
  • Idealerweise mit Waschmittel Pods, wie von scentme waschen. Somit hast du keine Waschmittelereste im Waschmittelfach und Einspülschacht. Die sind idealer Nährboden für Bakterien und Schimmel. Was dazu führen kann, dass deine Waschmaschine stinkt und dieser Geruch auch auf deine Kleidung übergeht.
  • Reinige regelmäßig alle 30 Waschladungen deine Maschine. Nimm dazu 2 Tütchen Backpulver oder ein Spülmaschinen-Tab und lasse deine Maschine bei 90 Grad einmal leer durchlaufen.
  • Gelegentlich Flusensieb, Waschmittelfach und die Dichtungen reinigen und mit Zitronensäure einmal desinfizieren.

Hast du noch weitere Fragen rund um das Thema Wäsche waschen, dann sende uns diese via [email protected] zu und wir liefern dir die Antworten von unserem Expertenteam.

Die 18 wichtigsten Tipps, zusammengestellt von Experten zum Thema „Wäsche richtig waschen“ gibt es auch als richtig Waschen Video oder PDF zum download.

Viele weitere Informationen findest du auch unter FAQs und im Magazin auf der Website www.scentme.de